Außergewöhnlicher Apostelgottesdienst in Warnemünde

1 Apostel, 2 Vorsteher, 1 Ordination, 4 Versiegelungen - Wer sich am 15.10.2023 für den Gottesdienstbesuch in der Gemeinde Warnemünde entschieden hat, wurde definitiv nicht enttäuscht. 

Zu großer Freude und Dankbarkeit führte in der Gemeinde Warnemünde das Dienen von Apostel Jens Korbien. Normalerweise umfasst sein Arbeitsbereich acht Kirchenbezirke in Mitteldeutschland: Bautzen, Dessau, Dresden, Halberstadt, Leipzig, Magdeburg, Stendal und Torgau. 
Da der Apostel aber des Öfteren seinen Urlaub im schönen Warnemünde verlebt und somit ein bekanntes Gesicht für die Gemeinde darstellt, hat er es sich diesmal nicht nehmen lassen, einen Gottesdienst im Ostseebad zu gestalten. 

Für den Gottesdienst stand das Bibelwort aus dem 
1. Thessalonicher 5, 11 zur Verfügung.

"Darum ermahnt euch untereinander und einer erbaue den andern, wie ihr auch tut."

Die Vorsteher aus Warnemünde (Priester Daniel Arnold) sowie aus der Gemeinde Rostock (Priester Kristian Karaus) standen dem Dienen des Apostels zur Seite. 

Aufgrund der momentanen Situation, dass dem Stammapostel Schneider und dem Bezirksapostel Krause, durch das plötzliche Ableben des Apostels Thomas Krack, kein lebendiger Apostel für die Bereiche Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern zur Verfügung steht, wurde Apostel Korbien gebeten mehrere Segenshandlungen durchzuführen.

Daher war die Gemeinde Warnemünde an diesem Sonntag Anlaufpunkt für Geschwister aus ganz Mecklenburg-Vorpommern. 

So erhielten, durch Gebet und Handauflegung des Apostels, an diesem besonderen Vormittag insgesamt 4 Seelen aus den Gemeinden Bad Doberan, Stralsund und  Rostock das Sakrament der Heiligen Versiegelung. 
Für die Gemeinde Rostock gab es dazu Verstärkung im Bereich der Amtsträger, Bruder Segebrecht wurde zum Diakon ordiniert. 

Wahrlich kann man festhalten, dass dieser Besuch des Apostels lange nachhallen wird. 
Selbstverständlich freut sich die Gemeinde auf die nächsten Besuche von unserem Bruder Korbien, gerne als Privatperson, aber genauso gerne als Apostel am Altar Gottes.